Verständnisfrage: AQ nach Standort?

  • Hallo, mal wieder eine Frage zum ausm Nähkästchen plaudern, glaub ich.


    Ich habe mal im goldserie-Archiv in den Gerätevorstellungen geschmökert, ist ja wie ein Museumskatalog... da bin ich an was hängengeblieben:

    Beim Rotomat Goldpokal handelt es sich um die Niedrigauszahler-Version des Rotomat Goldmedailie speziell für die Gastronomie. Dabei ist der Goldpokal eins der Geräte mit auffällig sehr niedriger Gewinnquote. Das macht sich nicht nur bei der Häufigkeit des Eintreffens von Serienkombinatonen, sondern auch bei den Kleingewinnen bemerkbar. Dass ein eingeworfenes 5 DM-Stück komplett durchläuft, ohne dass auch nur eine einzige Gewinnkombination erscheint (mal abgesehen von 30 Pfennig-Gewinnen durch die Medaile auf der mittleren Walze), ist keine Seltenheit.

    Verstehe ich das richtig, dass in Gaststätten eher Automaten hängen, die besonders wenig Gewinn-%e rausrücken und in der Spielhalle deutlich mehr? Ich hab ja keine Erfahrung, spiele nur an meinen eigenen Automaten;) Warum wurde oder wird das so gemacht? Geht man davon aus, dass der Gast eh nur einmal spielt, weil er eigentlich ja was essen will und meistens ohnehin nicht wiederkommt?

  • Geht man davon aus, dass der Gast eh nur einmal spielt, weil er eigentlich ja was essen will und meistens ohnehin nicht wiederkommt?

    Jup, genau so ist das.



    Deswegen ist z.B. bei den Gauselmänner GSG ein Schild drin:


    Für die Gastronomie oder für die Spielhalle.


    Oder es sind AQ's einstellbar...



    Wozu hängt denn ein Aufsteller ein Gerät auf?


    Zum Spaß oder um Geld zu verdienen? Und das möglichst viel ;)



    Frag doch mal die Automatenaufsteller hier...


    Falls die sich mal dazu äußern möchten :D



    LG Holger

  • Deswegen ist z.B. bei den Gauselmänner GSG ein Schild drin:


    Für die Gastronomie oder für die Spielhalle.


    Oder es sind AQ's einstellbar...

    In welchen ADP Geräten welcher Generation sind diese Schilder drin?

    Ich habe so eins noch nie gesehen.

    Viele Grüße, Alex! hi.gif

    ADP: Merkur Disc (lila), Merkur Disc Olympia, Merkur Disc II, Merkur Disc Profi, 3x Merkur Disc 3000, Merkur Sesam, Merkur Disc Rubin, Merkur Disc Royal, Merkur Pro, Merkur Roulette, Merkur Astro, Merkur Cash Fun, Venus Multi (Das Mäuseklo ^^), Venus Multi Excellent, Venus Super Multi, Venus Super Multi II, Venus Multi-Multi, Venus Multi-Stern, Mega Fifty 400, Mega Winner SQ, Nova Nova, Nova Joker Trumpf, Nova Nova Star, Spieltec Uno

    NSM: Goldfinger
    arcade & fun:

    Löwendart SM94, 2x Robotron Polyplay, ADP: Mega Domino (Nr.346), Mega 21 Point, Stella Dark Castle, Venus Kniffel, Merkur Joker Poker
    pinballs:

    Star Trek TNG, Scared Stiff, Apollo 13, Starship Troopers, Farfalla, Hyperball

  • Echt jetzt ?


    Da


    Sorry:


    Ich fühle mich jetzt nicht ernst genommen !


    Was soll das ?

    Einmal editiert, zuletzt von Stratego81 () aus folgendem Grund: Ein Beitrag von Mac Gyver mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Holger, langsam!


    Vielleicht konnte Alex mit dem Begriff "Schild" nichts anfangen.


    Gleich ein Foto davon mit angehängt, hätte Alex bestimmt gleich gewußt, was du damit gemeint hast.


    Ich hab leider nichtsmehr an und von DB-Kisten.

    Daher kann ich da auch mit Fotos nicht weiterhelfen.


    Abwarten Holger. Nich gleich falsch verstehen. ;)


    Gruß Olli 🙋🏻‍♂️

    Meine Spielo:

    • NSM/LÖWEN/PANTHER:
      Xeno, Warp7, Cube Casino, Alpha, Power Alpha, Win Tower, Matrixx, Multiclassic,
      El Paso, Colossos, Gib Gummi, Highway e, Jacky Super, Arena, Take 7, Express, 17+4
    • ADP/MERKUR:
      Royal Flush, Royal Flush Top, Herz As, Super Herz As, Treff As, Whirl,
      3×7, Kniffel, Turbo As, Ur Disc (Black Molly), Disc 2000,
      Disc 3000, Disc 100, Super Multi I+II
      , Big Queen, Grand Hand
    • BALLY WULFF:
      Stratego, Fun-Point, Star-Point, King, Rex, Lord, Multi Krone, Doppel Krone Super II, Mega Star
    • CROWN:
      Double Eagle, Action Cobra
    • DARTs:
      NOVOMATIC New Sport Darts, ARACHNID Top Gun Challenge
    • FLIPPER:
      SPINBALL Jolly Park, WILLIAMS Demoliton Man
    • SONSTIGE:
      Photoplay Spirit 2.1 Update'06, NSM Galaxy Box, Hansberg Kicker
    • TOOLs:
      NSM-Tastatur Blau & Schwarz, DATAprint 3000S + Zubehör
      MERKUR-Tastatur Blau & Weiss + Adapter, Mini-Drucker

      adp Hobbykarte, KiTo Rücksteller-Plus, CodeGen V1.2
  • Das Auszahlquoten bzw. Kasseninhalte veränderbar sind (bei vielen ADP Geräten) ist bekannt ?


    Nur mal so in die Runde gefragt ?


    Es scheint ja da Klärungsbedarf zu geben...



    LG Holger


    Okay...Na ja,


    Ich setze wahrscheinlich immer zu viel Grundwissen voraus.



    Halte mich zurück...



    LG Holger


    Foto habe ich doch als Link angehängt :)

    Einmal editiert, zuletzt von Stratego81 () aus folgendem Grund: 2 Beiträge von Mac Gyver mit diesem Beitrag zusammengefügt.

  • Ja, echt jetzt... ;)


    Was du verlinkst ist der Umschlater zwischen Gastro- und Spielhallenquote. Das Teil fällt bei mir unter:

    Zitat

    Oder es sind AQ's einstellbar...

    Die Teile sind mir natürlich bekannt.



    Was ich nicht kannte und worauf sich meine Frage bezieht, sind die erwähnten Schilder:

    Zitat

    Deswegen ist z.B. bei den Gauselmänner GSG ein Schild drin:


    Für die Gastronomie oder für die Spielhalle.

    Diese Aussage suggeriert mir, dass seitens ADP in den Geräten Schilder angebracht worden sind, ob sie für Gastro oder Spielo ausgeliefert wurden.

    Und das kenne ich so nicht. ;)

    Viele Grüße, Alex! hi.gif

    ADP: Merkur Disc (lila), Merkur Disc Olympia, Merkur Disc II, Merkur Disc Profi, 3x Merkur Disc 3000, Merkur Sesam, Merkur Disc Rubin, Merkur Disc Royal, Merkur Pro, Merkur Roulette, Merkur Astro, Merkur Cash Fun, Venus Multi (Das Mäuseklo ^^), Venus Multi Excellent, Venus Super Multi, Venus Super Multi II, Venus Multi-Multi, Venus Multi-Stern, Mega Fifty 400, Mega Winner SQ, Nova Nova, Nova Joker Trumpf, Nova Nova Star, Spieltec Uno

    NSM: Goldfinger
    arcade & fun:

    Löwendart SM94, 2x Robotron Polyplay, ADP: Mega Domino (Nr.346), Mega 21 Point, Stella Dark Castle, Venus Kniffel, Merkur Joker Poker
    pinballs:

    Star Trek TNG, Scared Stiff, Apollo 13, Starship Troopers, Farfalla, Hyperball

  • Jup, genau so ist das.


    Wozu hängt denn ein Aufsteller ein Gerät auf?

    Zum Spaß oder um Geld zu verdienen? Und das möglichst viel ;)

    Ok, noch mal fürs Protokoll:

    • bei Automaten in Gaststätten wird davon ausgegangen, dass der Gast eher nur mal nebenbei spielt, zum Beispiel aus Langeweile und weil er eh Münzen im Sack hat, die er eigentlich nicht braucht. Zum Beispiel wenn er in der Imbissbude aufs Essen wartet. Und da Spielautomaten in der breiten Öffentlichkeit kein gutes Image haben, wird er sowas eher in einer Gaststätte machen, wo ihn keiner kennt, zum Beispiel auf der Durchreise. => da wenig Aussicht besteht, ihn als Stammkunden zu gewinnen, ist es wirtschaftlich sinnlos, ihm mehr als unbedingt nötig "gutes zu tun". Oder: es gibt nur die eine Chance, ihm sein Geld abzunehmen, also jetzt so viel wie möglich rausholen.
    • wer in eine Spielhalle geht, hat das Ziel "Spielen" und wird das auch öfter tun, wenn es ihm dort gefällt. Also lohnt sich Kundenbindung und nicht so "gierig" sein, sondern immer nur ein bisschen Geld einnehmen, damit man ihn immer wieder melken kann.

    Richtig verstanden?

  • Die Teile sind mir natürlich bekannt.

    Dann ist doch alles gut.


    Um was ging es denn dem Thread-Starter ? Damit ist doch alles beantwortet...



    LG Holger

  • Moin Holger ...


    Hier, was der TE wissen möchte:

    Verstehe ich das richtig, dass in Gaststätten eher Automaten hängen, die besonders wenig Gewinn-%e rausrücken und in der Spielhalle deutlich mehr? Ich hab ja keine Erfahrung, spiele nur an meinen eigenen Automaten;) Warum wurde oder wird das so gemacht? Geht man davon aus, dass der Gast eh nur einmal spielt, weil er eigentlich ja was essen will und meistens ohnehin nicht wiederkommt?


    Gruß Olli 🙋🏻‍♂️

    Meine Spielo:

    • NSM/LÖWEN/PANTHER:
      Xeno, Warp7, Cube Casino, Alpha, Power Alpha, Win Tower, Matrixx, Multiclassic,
      El Paso, Colossos, Gib Gummi, Highway e, Jacky Super, Arena, Take 7, Express, 17+4
    • ADP/MERKUR:
      Royal Flush, Royal Flush Top, Herz As, Super Herz As, Treff As, Whirl,
      3×7, Kniffel, Turbo As, Ur Disc (Black Molly), Disc 2000,
      Disc 3000, Disc 100, Super Multi I+II
      , Big Queen, Grand Hand
    • BALLY WULFF:
      Stratego, Fun-Point, Star-Point, King, Rex, Lord, Multi Krone, Doppel Krone Super II, Mega Star
    • CROWN:
      Double Eagle, Action Cobra
    • DARTs:
      NOVOMATIC New Sport Darts, ARACHNID Top Gun Challenge
    • FLIPPER:
      SPINBALL Jolly Park, WILLIAMS Demoliton Man
    • SONSTIGE:
      Photoplay Spirit 2.1 Update'06, NSM Galaxy Box, Hansberg Kicker
    • TOOLs:
      NSM-Tastatur Blau & Schwarz, DATAprint 3000S + Zubehör
      MERKUR-Tastatur Blau & Weiss + Adapter, Mini-Drucker

      adp Hobbykarte, KiTo Rücksteller-Plus, CodeGen V1.2
  • Tja, das ist ein grundsätzliches Thema, was man für Kunde hat und wie man die behandeln soll bzw. will.

    Mein Vater hatte eine kleine (Wein-)Trinkstube mit ca.12 Sitzplätzen und praktisch nur Stammkunden. Und die saßen teilweise stundenlang in der Wirtschaft. Sie haben natürlich auch das Auszahlverhalten der Automaten mitbekommen.

    In den 70igern war ich mal beim Kasseleeren dabei. Ca. 1700,-- DM in einem Monat bei einem 20 Pfg. -Gerät. Dies ist gleichbedeutend mit etwa 100 Stunden Laufdauer im Monat, wenn man die mir bekannten 65%-Auszahlungsquote bei 15 Sekunden Spieldauer unterstellt. Daher empfinde ich die Wulff-Geräte akustisch so angenehm, fast wie Pulsschlag (siehe Alfa-Werbung).

    Das waren bildlich ca. 800 Schachteln Zigaretten mit 21 Stück drin. Heute sind das einige Tausend Euro.

    Da hat das (nicht so aufdringliche) Klingeln der Glocke und das Blinken bei einer Serie doch Aufmerksamkeit erzeugt, wobei man seinem Kartenspiel/Unterhaltung nachgehen konnte.


    Für die Verhältnisse läßt sich sagen: eine Automat, der nichts ausschmeißt, an dem wird auch nicht gespielt.


    Bezüglich der genannten Wahlmöglichkeit (Spielhalle oder Gaststätte :(

    Da muss der Wirt entscheiden, was er haben möchte: einmal vielleicht 5 Euro oder vielleicht 2 mal 3,50 Euro.


    Die Spieler waren auch keine Suchtis, da ist die Kontrolle durch die anderen Stammgäste zu groß gewesen.

    Die heutigen Geräte wären da auch unpassend.


    Als Student war ich 1983 mal in einer Spielhalle, habe 60 DM verloren und bin seitdem nie wieder in eine gegangen.

    Gelernt habe ich auch, dass die Kunden alles, aber auch wirklich alles mitkriegen, aber meistens nichts sagen.